Oliver Drechsel

Fagott und Klavier


In der eher seltenen aber sehr reizvollen Besetzung Fagott und Klavier arbeitet Oliver Drechsel mit gleich zwei Fagottisten zusammen:

 

 

Seit 1992 mit Andreas Herkenrath, Solofagottist der Klassischen Philharmonie Bonn.
Programmbeispiele:
– „Bassoon meets Jazz“ mit Werken von Manfred Schoof, Andreas Herkenrath und Oliver Drechsel
– „Romantisches Fagott“ mit Werken von Camille Saint-Saëns, Michail Glinka, Carl Maria von Weber u.a.

 


 

Seit 2004 mit Berthold Große, Solofagottist der Königlichen Oper Stockholm.
Programmbeispiele:
– „Mit Leidenschaft: Fagott“ z.B. mit Werken von Eugène Bozza und Victor Bruns im 1. Teil und entweder Werken von Johan Ullén, Oliver Drechsel und Carl Maria von Weber oder Werken von Nino Rota und Astor Piazzolla im 2.Teil
– „Fagott quer Beet“ mit Werken von Georg Ph. Telemann, Antonio Vivaldi, Carl Maria von Weber, Alexandre Tansman, Nino Rota und Astor Piazzolla
– „Modernes Fagott“ mit Werken von Paul Hindemith, Balys Dvarionas, Victor Bruns, Astor Piazzolla und Oliver Drechsel
– „Mit FaGottes Hilfe“ mit Werken von Werner Pirchner, Victor Bruns und Bernhard Crusell

„Zwei Künstler zeigen sich fagöttlich. Berthold Große (Fagott) und Oliver Drechsel (Klavier) bieten höchstes Können.“ (Doris Stürmer, Remscheider Generalanzeiger, 13.4.15)

Die Sätze in Victor Bruns […] [Werken für] Fagott und Klavier ließen den Charme der einzelnen Instrumente zu einem grandiosen musikalischen Feuerwerk ertönen. Zart fließend und sehnsuchtsvoll oder auftragend fetzig verhallten die […] Klänge im Kirchenschiff und wirkten […] nachhaltig eindrucksvoll.“ (Angelika Heise, Bergische Morgenpost, 13.4.15)

designed and developed by